Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Sommerkonzert im Nibelungensaal des Alten Rathauses

Benefizveranstaltung zu Gunsten der Musikschule Stadt Lorsch

Am 1. Januar diesen Jahres startete offiziell die Musikschule Stadt Lorsch unter der Trägerschaft des Konservatoriums Bergstraße e. V. Als Repräsentantin der Musikschule hat Petra Weis die musikalische Verantwortung für zahlreiche Ver-anstaltungen. Bei etlichen Ereignissen wird Musikschülern die Gelegenheit ge-boten, ihr Erlerntes vor Publikum zu präsentieren und zur musikalischen Be-reicherung der Veranstaltungen beizutragen. Der Verein zur Förderung der Kunst und Kultur Lorsch e. V. ist der Auffassung, dass die Musikschule Stadt Lorsch für die musikalische Ausbildung der Kinder und Jugendliche, aber auch für Er-wachsene, eine wichtige Institution in Lorsch ist. Die Musikschule Stadt Lorsch ist nicht als Konkurrenz zu den Chören oder Musikvereinen und -gruppen zu sehen, vielmehr können diese Organisationen von der Musikschule Stadt Lorsch durchaus profitieren. Aufgrund dieser positiven Konstellation unterstütz der Ver-ein zur Förderung der Kunst und Kultur neben der Stadt Lorsch und dem Konser-vatorium Bergstraße sehr gerne die Projekte der Musikschule. Als erste Unter-stützungsaktion veranstaltet deshalb der Verein zur Förderung der Kunst und Kultur Lorsch in Kooperation mit der Stadt Lorsch am 7. Juni 2019 um 19.30 Uhr im Nibelungensaal des Alten Rathauses ein Sommerkonzert. Für dieses Konzert konnte der Verein das Kammermusik-Duo Sorin-Dan Capatina (Violine) und Petra Weis (Klavier) gewinnen. Sie sind hervorragende Interpreten der klassischen Musik. Mit den ausgewählten Musikstücken lassen die beiden Künstler den Som-mer hörbar werden.  

Wie klingt der Sommer? Elmar Ullrich wird in seiner Moderation Erläuterungen zu den einzelnen Stücken des Programms geben und Gedichte zum Thema Som-mer rezitieren, die er den musikalischen Darbietungen zuordnen wird. Unter an-derem wird er Gedichte von Detlev von Liliencron, Theodor Fontane, Hermann Hesse und Paul Gerhardt vortragen. Durch diese Moderation bekommt das Kon-zert eine besondere Note.  Zu allen Zeiten haben Komponisten sich von den wechselnden Jahreszeiten inspirieren lassen. Die berühmteste Jahreszeiten-Musik aller Zeiten ist Vivaldis op. 8: "Die vier Jahreszeiten." Passend zur aktuellen Jahreszeit wird das Kammermusik-Duo Sorin-Dan Capatina & Petra Weis daraus das Konzert Nr. 2 L`Estate ("Der Sommer") in g-moll spielen. Der Hörer erlebt Naturphänomene des Sommers von seiner klanglichen Seite: Mattigkeit in der Sommerhitze, Gesang der munteren Vögel wie Kuckuck, Taube, Distelfink, sanfte Winde und brausender Nordwind, der sich zum Sturm erhebt. Konkrete Details typischer Naturerscheinungen des Sommers lassen Bilder der sonnigen Jahres-zeit in der Phantasie des Hörers aufkommen. Nicht umsonst ist Vivaldis  "Der Sommer" der größte "Klassiker" eines jeden Sommerkonzerts.

Ausgelassene Tänze aus Ungarn (J. Brahms), Rumänien (B. Bartók) sowie ein weltberühmter Tango des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla bringen sommerlich beschwingte Folklore ins Spiel und leben vom virtuosen Spiel-temperament und technischen Können der Musiker. Ausdrucksvolle Stücke wie Salut d` amour des englischen Komponisten Edward Elgar oder Souvenir des tschechischen Komponisten Frantisek Drdla laden zum Träumen ein.  Die Zu-hörer erleben einen Musikabend, der sommerliches Lebensgefühl auf musika-lische Weise ausdrückt und von ausdrucksvoll bis virtuos alle Facetten klas-sischer Musik von Barock bis Moderne umfasst.

Der Verein zur Förderung der Kunst und Kultur lädt zu diesem Konzert die Be-völkerung herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Projekte der Musik-schule Stadt Lorsch wird gebeten.