Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

U- statt E-Musik?

Mit Dieter Kordes gibt es neue Akzente bei den Rathauskonzerten

Es ist eine Premiere – und eine, die gleichzeitig den Lorscher Rathauskonzerten einen ganz neuen Akzent geben wird: Mit dem Lorscher Rathauskonzert III/19 am 7. April kommt ein neuer dritter Mann an Bord der künstlerischen Leitung ins Alte Rathaus. Es ist Dieter Kordes, der zukünftig im Rahmen der beliebten Kon-zertreihe als einer von „3 für uns“, wie die Konzertreihe im Untertitel heißt, fungieren wird.

Kordes ist in Lorsch so bekannt wie beliebt und machte sich vor allem mit zwei-erlei einen guten Namen unter hiesigen Musikfreundinnen und -freunden. Einerseits ist er Mitglied der Original Blütenwegjazzer. Andererseits ist er ein sehr erfolgreicher Musikpädagoge: Als Lehrer im Bensheimer Goethe Gym-nasium, hat er dort der Chorarbeit mächtig Auftrieb verliehen. Mit den „Goethe Voices“ ist zwar die bekannteste Formation genannt, aber auch nur die Spitze des musikalischen Eisberges, der immer weiter „kalbt“ und neue beachtens-werte  Talente an die Oberfläche des allgemeinen Bewusstseins treibt.

Bei den Rathauskonzerten in Lorsch tritt Dieter Kordes als einer der drei musikalischen Leiter die Nachfolge von Martin Münch an. Damit wird die klas-sische und vor allem durch eigene Kompositionen ins Moderne erweiterte Klaviermusik von Münch abgelöst durch ein Genre, das sich eher der U- als der E-Musik verschrieben hat. Den Anfang macht Kordes mit einer 7-köpfigen Band, die Traditional Swing und Pop präsentiert. Bei der Projektband handelt es sich um eine „bunte Truppe von Musikern“, wie es in einer Pressemeldung heißt, die vom Studenten bis zum Pensionär auch ein breites Altersspektrum umfasst. Unabhängig davon bringen alle Band-Erfahrung mit.

Mit Flügel, Trompete, Flügelhorn, Saxofon, Querflöte, Gitarre, Kontrabass und Drums sowie Percussion und teilweise mehrstimmigem Gesang – nicht zu ver-gessen den für Jazz obligatorischen Improvisationen -  präsentieren die sieben Musiker über zwanzig Evergreens und Klassiker, bei dem viele einfach mit-summen werden: Mr. Bojangles, My Way, Mackie Messer, The Lady is a Tramp, Georgia – die Liste ließe sich fortsetzen.

Haben die Veranstalterinnen vom Lorscher Kulturamt Angst vor der „leichteren“ musikalischen Muse? „Nein“, ist sich das Team einig. „Wir finden es super, dass mit Dieter Kordes nun etwas ganz Neues in die Rathauskonzerte reinspielt. Das kann die Reihe nur erfrischen und sicherlich auch wiederum anderes und in Teilen vermutlich auch jüngeres Publikum ziehen. Auf all das freuen wir uns – am meisten aber auf den neuen Mann, der neue Akzente mitbringen wird.“

Die Lorscher Rathauskon-zerte „3 von hier für uns:
Adelberger, Kordes, Schöps-dau“
finden immer sonntags statt, um 18 Uhr, im Nibe-lungensaal des Alten Rat- hauses Lorsch (Marktplatz 1); Eintritt 10 Euro, Karten an der Abendkasse.

22.09.

Französische Chansons
Almut-Marie Fingerle, Gesang
Thomas Adelberger, Flügel

Es lädt ein: Thomas Adelberger

20.10.

Crossing Abbey Road
Die Beatles neu interpretiert
Nicolai Pfisterer, Saxofon
Marcus Armani, Gitarre

Es lädt ein: Christoph Schöpsdau

10.11.

Pop Songs & Vocals
Chorista, Chorgesang
Dieter Kordes, Flügel

Es lädt ein: Dieter Kordes