Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Was ist die Zeit?

Zeit … verrinnt zwischen den Finger, Zeit vergeht wie im Flug oder auch über-haupt nicht, Zeit bekommt man nicht geschenkt, Zeit ist relativ, Zeit läuft ab, Zeit kann man nicht zurückholen, Zeit kann unvergesslich sein, Zeit kann man sich zurückwünschen, Zeit ist Lebenszeit, Zeit heilt alle Wunden –

Zeit wird es auch wieder für die Lorscher Hoftorgedichte. Denn es ist wieder Frühling und damit naht das Bienen- und Dichterfest, in dessen Umfeld in unserer Stadt überall Gedichte auftauchen, die Bürgerinnen und Bürger ausge-sucht und beim Kulturamt eingereicht haben. In diesem Jahr geht es um das Thema „Zeit“. Das Kulturamt bittet also darum, dass alle Gedichte-Fans ihre Lieblingsverse versenden, die sich irgendwie um Zeit drehen und sich mit Zeit befassen, das Phänomen der Zeit behandeln. Ob von Goethe oder Mörike, Schiller oder Ringelnatz oder auch mal selbst verfasst ist dabei egal. Nur: Zu lange sollten die Verse nicht sein, damit alles auf eines der großen Blätter passt, auf die die Gedichte gedruckt werden, bevor sie in den Straßen Lorschs auf-tauchen.

Bis zum 14. April sollten alle Gedichte in der Stiftstraße 1 vorliegen, damit sie passend zum Frühlingsmarkt noch ausgehängt werden können. Die „Zeit“- Gedichte für die Hoftore in Lorsch können per Mail, per Post, per Fax eingesandt werden oder einfach im Kulturamt abgegeben bzw. in den Briefkasten geworfen werden (n.kautzmann@lorsch.de oder Fax 0 52 51.59 67-555 oder Stiftstraße 1 oder Info 06251.59 67-502). Bitte den Namen und das Lebensalter der Personen angeben, die die Gedichte einsenden. „Denn da wir auch viele Kinder dabei haben, möchten wir gerne das Altersspektrum aufzeigen innerhalb dessen sich die Bevölkerung an der Aktion beteiligt“, heißt es dazu aus dem Kulturamt. „Wir freuen uns über viele, viele Einsendungen und vor allem auf die Zeit der nächsten Hoftorgedichte in Lorsch!“

Die Hoftorgedichte 2019 haben das Thema „Zeit“. Bis zum 14. April sollen die Ein-sendungen alle per Mail, Fax, Post oder abgegeben im Kulturamt sein (n.kautzmann@lorsch.de oder Fax 0 52 51.59 67-555 oder Stiftstraße 1 oder Info 06251.59 67-502). Bitte den Namen und das Lebensalter der Personen angeben, die die Gedichte einsenden.Die Gedichte werden dann – um den Zeitraum des Bienen- und Dichterfestes am Lorscher Frühlingmarkt - im A1-Format an Lorscher Hof-toren aufgehängt, bleiben dort etwa sechs Wochen hängen und werden dann wieder abgeholt.

Hoftorgedichte
Hoftorgedichte
Hoftorgedichte