Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Auch „Waaschde noch!“ ist bald Vergangenheit

„Das ist die erfolgreichste Ausstellung seit langem!“ strahlt nicht nur das Team an der Lorscher Museumskasse. „Waaschde noch!“ machte vor allem den Orga-nisatorinnen und Organisatoren dieser überaus erfolgreichen Ausstellung selbst Spaß, allen voran natürlich dem Fotografen Walter Schumacher, dessen Lorscher Bilder hier gezeigt werden. Viele hunderte Interessierte haben die gut 400 Fotos umfassende Präsentation im 1. Stock des Museumszentrums seit dem Lorscher Weihnachtsmarktwochenende bewundert und der Strom reißt nicht ab. Doch nun, am Sonntag, dem 24. März, geht der Publikumsrenner, bei dem sich alles um Lorsch seit den 1950er Jahren dreht, zu Ende.

„Wir möchten die Bevölkerung deshalb noch einmal zu einer letzten Gelegenheit einladen, diese so amüsante wie interessante Zusammenstellung zu genießen“, sagt die initiierende Kulturamtsleiterin Gabi Dewald, die die Ausstellung auch kurtierte. Am letzten Ausstellungstag, dem kommenden Sonntag, lädt das Kulturamt zu einer stilechten Finissage ein: Am Nachmittag gibt es für alle Besucher eine Tasse Kaffee und echten Lorscher „Riwwelkuche uff die Hoand“. Auch Walter Schumacher und seine Frau werden dann anwesend sein und es sich nicht nehmen lassen, die letzten Besucherinnen und Besucher persönlich zu begrüßen und den einen oder anderen Schwatz zu halten.

Für den 82jährigen Fotografen ist die Ausstellung das reinste Lebenselexier. Und wer ein bisschen im dicht beschriebenen Gästebuch stöbert, der versteht, warum: Die Schau scheint vielen Menschen eine echte Freude gewesen zu sein, auch solchen, die gar nicht aus Lorsch stammen. „Und vielen, die Walter Schumacher eher als Chronisten und Pressefotografen kennen, war die tech-nische Brillanz und der Humor, der ihm so eigen ist, wohl gar nicht so bewusst“, stellt das Ausstellungsteam fest. Am Tag der Schneemannverbrennung führt sicherlich viele der Weg in die Stadtmitte. „Wir freuen uns, wenn viele Gäste die Ausstellung im MUZ mit uns gemeinsam verabschieden!“ lautet die Einladung zum letzten Tag „Waaschde noch!“ am 24. März von 10 – 17 Uhr.