Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

STADT UND BÜRGERbüro

 

„Wohnen Sie gerne in Lorsch?“

STEP 2030 möchte Lorsch noch lebenswerter machen

Der erste Bürgerbeteiligungstermin beim STEP 2030 ist jetzt auf der Homepage der Stadt Lorsch dokumentiert. Was haben die Bürgerinnen und Bürger zu den vierzehn vorgeschlagenen Themenfeldern im Rahmen des fortzuschreibenden Stadtentwicklungsplans für ihre Stadt am 6. Juni zu sagen gewusst?

Nicht zuletzt erstellten die mit der Durchführung betrauten Architekten, Stadtplaner und Verkehrsplanerinnen nach einer Analyse der Situation in Lorsch ein Stimmungsbild und fragten etwa: Ist der Wohnraum hier bezahlbar? Ist Lorsch gut auf den Klimawandel vorbereitet? Möchten Sie in Lorsch alt werden? – Bei der letztgenannten Frage wurden nur grüne Ja-Karten in die Luft gestreckt. Ebenso bei der Frage „Wohnen Sie gerne in Lorsch?“ Schlechte Karten hingegen bekam die Karolingerstadt in Sachen Klimawandel. Und bei der Frage zum bezahlbaren Wohnraum waren sich die Ja- und Nein-Stimmen am nächsten. Diese und alle anderen Themen und Meinungen, die an diesem Abend geäußert wurden, kann man jetzt unter http://lorsch.de/de/step2030 nachlesen und über diesen Weg in den Prozess einsteigen, auch wenn man am 6. Juni persönlich verhindert war.

Lebhaft genutzt wurde auch die Möglichkeit, schriftliche Vorschläge und Überlegungen an die vorbereiteten Themenwände zu pinnen. Wohnen und Mobilität waren hier die meist frequentierten Felder, wobei sowohl Familien als auch die zunehmende Zahl der Senioren im Fokus des Interesses standen. Vorschläge umfassten etwa die Einrichtung eines „Bürgerbusses für ältere Menschen“, eines „familienfreundlichen Cafés mit Stillecke, Wickeltisch und Spielzone“ und die Förderung von „Elektromobilität durch kostenloses Parken von E-Autos“.

Doch auch hier möchte die Stadt gerne jederzeit die Möglichkeit dazu geben, sich weiter zu äußern und Vorschläge einzubringen. Ebenfalls auf der Homepage der Stadt http://lorsch.de/de/step2030 kann ab sofort jedermann auf das ausfüllbare Online-Formular zugreifen und hier äußern, wo sich Lorsch wie verbessern kann. Und selbstverständlich kann jede Bürgerin und jeder Bürger auch per Post an das Stadthaus (Bau- und Umweltamt, Kaiser-Wilhelm-Platz 1) oder per Mail ihr/sein Anliegen vorbringen (c.pras@lorsch.de oder c.greiff-reusch@lorsch.de). Schließlich ist der nächste Bürgerbeteiligungstermin am 26. September. Hier stehen ein Stadtrundgang und Workshops an.

„Mit dem ersten STEP, der in Lorsch 2000/2001 durchgeführt wurde, haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht“, so Bürgermeister Schönung. „Nun wollen wir erneut die Möglichkeit bieten, auch außerhalb der kommunalpolitischen Gremien- und Ausschussarbeit städteplanerisch mitzuwirken und sich einzubringen. Gerade in Zeiten, die immer mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz fordern, ist dies ein zusätzliches und unkompliziertes demokratisches Mittel möglicher Einflussnahme durch die Bevölkerung. Nutzen Sie es – wir freuen uns über Ihre rege Beteiligung und auf Ihre Vorschläge!“

Die zwei weiteren Termine der Bürgerbeteiligung sind wie folgt:

- Mittwoch, 26. September  2018, 17.00 Uhr:
Rundgang, anschließend Workshops. Treffpunkt am Alten Rathaus, anschließend (ca. 18.30 Uhr)  Workshops zur Entwicklung von Zielen und Projekten in der Nibelungenhalle (Justus-Liebig-Straße 25

- Mittwoch, 28. November 2018, 19.00 Uhr, Paul-Schnitzer-Saal im Museums-zentrum:
Präsentation aller Projekte und Bestimmung von Priori-täten und Gesamtkonzept