Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

„Mo(nu)ment mal!“

Die Kurz-Führung zum Mitnehmen.

„Mo(nu)ment mal!“ ist sozusagen das Westentaschenformat unserer umfassenden Welterbeführungen. Aber nicht nur das kurze, 30minütige Format lädt zum spontanen Mitnahmeeffekt beim Sonntagnachmittagsspaziergang ein. „Mo(nu)ment mal!“ pickt sich auch stets ganz besondere Themen, selten beleuchtete Details und unübliche Sichtweisen rund um die karolingische Welterbestätte heraus. Noch dazu bedarf es weder einer Anmeldung, noch wird ein Eintrittsgeld fällig. – Etwas für Kurzentschlossene, für den eher ungeplanten Besuch und auf jeden Fall etwas für Besucherinnen und Besucher, die glauben, schon alles über das Lorscher UNESCO Welterbe zu wissen und für alle, die sich gerne am Sonntagnachmittag zwischen Mittag und der Kaffeestunde anregen lassen(www.kloster-lorsch.de).
Wir starten am Sonntag, dem 18. März, wie immer um 15 Uhr. Eintritt bei allen „Mo(nu)ment mal!“-Führungen frei

Die Jahresübersicht:

SO 18.03 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Das Adalherhaus

Dank der finanziellen Mithilfe des Kuratoriums UNESCO Welterbe Kloster Lorsch e.V. und einiger Handwerksbetriebe werkeln im „Adalherhaus“ auf dem Klostergelände seit 2004 Schulklassen und Geburtstagskinder. Entdecken Sie mit uns die interessante Geschichte des aus dem 19. Jahrhundert stammenden Gebäudes.
Referent: Dr. Hermann Schefers, Peter Hartnagel Treffpunkt: Museumszentrum

SO 15.04 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Von Fleischfressern und Seelenlöchern. Die Sarkophage in der Zehntscheune
Insgesamt befinden sich drei Sarkophage aus verschiedenen Jahrhunderten und mit unterschiedlichen Verzierungen in unserem Schaudepot Zehntscheune. In solchen Sarkophagen wurden meist Personen von Rang bestattet. Entdecken Sie mit uns die Geschichte dieser steinernen Särge.
Referent: Anne-Karin Kirsch Treffpunkt: Museumszentrum

SO 20.05 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Kreuz- und Glockenwiese

Die sogenannte Kreuz- und Glockenwiese unweit des Klosterhügels bietet spannende Einblicke in die ursprüngliche Landschaft und Besiedlungsgeschichte von Lorsch. Erfahren Sie im Rahmen dieser Führung allerlei Interessantes zu frühmittelalterlichen Schiffsanlegestellen, dem Auerrindprojekt und alten Sumpflandschaften.
Referent: Claus Kropp Treffpunkt: Museumszentrum

SO 17.06 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Das Depot im Depot

Begleiten Sie uns auf einen Blick hinter die Kulissen des Schaudepots Zehntscheune hinauf in die archäologische Fundsammlung des ersten Obergeschosses. Dort lagern mittlerweile fast alle Funde der letzten 120 Jahre Grabungsgeschichte des Klosters Lorsch. Derzeit wird das Depot neu sortiert.
Referent: Claus Kropp Treffpunkt: Museumszentrum

SO 15.07 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Das Kapellsche. Die Torhalle vor den Umbauten der dreißiger Jahre

Die Tor- oder Königshalle könnte Ende des 14. Jahrhunderts in etwa so ausgesehen haben wie heute. Ihr momentaner Zustand ist das Ergebnis extensiver Forschungen am Bau seit den 1930erJahren. Wie aber sah sie eigentlich davor aus? Eine Zeitreise in die Zeit um 1900. Referent: Dr. Hermann Schefers Treffpunkt: Museumszentrum

SO 19.08 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Besucherinformationszentrum (BIZ)

Begleiten Sie den Bauamtsleiter der Stadt Lorsch an diesem Tag bei einer interessanten Führung durch das Besucherinformationszentrum des Freilichtlabors Lauresham. Erfahren Sie in der Kurzführung mehr zum Konzept und der Nutzung dieses langgestreckten Glasbaus am Rande des Welterbes.
Referent: Volker Knaup Treffpunkt: Besucherinformationszentrum

SO 16.09 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Knochen erzählen Geschichte. Der neue Anthropologieraum im Schaudepot Zehntscheune
Begleiten Sie uns in den im Jahr 2018 neu geschaffenen Seminarraum des Schaudepots Zehntscheune. Anhand zahlreicher Multimediaeinrichtungen und Schauexponaten können dort Schulklassen und Erwachsene einen spannenden Einblick in die Themenkomplexe Anthropologie und Archäozoologie erhalten.
Referent: Silke Strohmenger, Claudia Götz Treffpunkt: Museumszentrum

SO 21.10 | 15–15.30 Uhr

„Mo(nu)ment mal!“ – Benediktinerplatz

Die archäologischen Ausgrabungen der vergangenen Jahre haben interessante neue Erkenntnisse über die Nutzung des heutigen Benediktinerplatzes im mittelalterlichen Kloster Lorsch geliefert. Begleiten Sie uns bei einer spannenden Kurzführung über den neugestalteten Platz am Fuße des Klosterhügels.
Referent: Dr. Dieter Lammers Treffpunkt: Museumszentrum

Info: www.kloster-lorsch.de oder info@kloster-lorsch.de