Logo
Logo
 
 

 

English
Francais
Deutsche Website
 
 
Bürgerinformation
Bürgerinformation
Bürgerinformation
 

Pressemeldungen

 

Großer Saisonstart in Lauresham

Freilichtlabor Lauresham lädt zu buntem Frühlingsfest, 26. März, 11-18 Uhr

Es ist soweit: Mit einem großen Frühlingsfest läutet das Freilichtlabor Lauresham die Saison 2017 im UNESCO Welterbe Kloster Lorsch ein. Große und kleine Besucher können sich auf ein buntes Programm freuen, bei dem nicht nur die beliebten Tiere von Lauresham so richtig in Aktion zu erleben sind, sondern auch zahlreiche Mitmachaktionen, Handwerksvorführungen und Vereinsstände zum Verweilen und Spaß haben einladen.

Ausstellungseröffnung – Jahresthema „Eisen“: Los geht’s um 11 Uhr mit einer Ausstellungseröffnung im Besucherinformationszentrum (BIZ). Passend zum Jahresthema des Freilichtlabors Lauresham zeigt die kleine Sonderausstellung Lorscher Originalfunde und weitere spannende Exponate rund ums „Eisen“.
Der „Spitzrabau“ ist zurück: Weiter geht’s um 12 Uhr mit der Vorstellung der alten Apfelsorte „Spitzrabau“ als Obstsorte des Jahres durch den UNESCO Geopark Bergstraße Odenwald und die Streuobstwiesenretter. Im Anschluss wird diese alte regionale Apfelsorte im Freilichtlabor Lauresham feierlich gepflanzt.

„Aufbruch“ – Krieg, Frühlingserwachen und Landwirtschaft im Freilichtlabor: Unter diesem Motto werden ab 13 Uhr verschiedene Tätigkeiten vorgeführt, mit denen der frühmittelalterliche Mensch sich für die neue Jahreszeit rüstete. So werden die Schafe und Ziegen von Lauresham unter aufmerksamer Bewachung von Hütehund Roxy von der Winterweide auf eine neue Weidefläche geführt, praktische Verrichtungen zum Ackerbau mit Laureshamer Zugrindern vorgeführt, alte Getreidesorten und verschiedene Methoden der Getreideverarbeitung in der Scheune vorgestellt sowie durch Schmiedemeister Frank Trommer ein Schwertrohling an der Lauresham-Schmiede gefertigt. Dazu erfahren die Besucher Informationen zum Thema Krieg und Kriegswaffen im Frühen Mittelalter.

Rinderfladen-Bingo: Um 16 Uhr startet das große Rinderfladen-Gewinnspiel: Wo lassen die beiden grasenden Zugkühe Nelly und Nischa wohl den „Siegerfladen“ fallen? Wer richtig tippt, kann tolle Preise gewinnen!

Museumspädagogische Mitmach-Aktionen rund um das Thema „Spielen im Mittelalter“, wie Bogenschießen und Spiele für die ganze Familie, runden den bunten Frühlingstag ab.

Lebendige Einblicke in die Alltagskultur und das Handwerk des frühen Mittelalters vermitteln zudem die Gruppe Familia Carolina und die Färberin Marlene Leimbach.

Für das leibliche Wohl sorgen an diesem Festtag das Klosterteam und verschiedene Vereine. Ob bei Stockbrot am Lagerfeuer oder bei Kaffee und Kuchen, für jeden Geschmack ist an diesem Tag etwas dabei. Als gesunde Erfrischung gibt es zudem Eisspezialitäten der Familie Klemm aus frischer Ziegenmilch (GEISlein Milchziegeneis, Laudenbach).

Am Saisonstart ist der Eintrittspreis für das Freilichtlabor ganztägig reduziert; so kostet an diesem Tag der normale Eintritt 5 EUR und ermäßigt 3 EUR.


PROGRAMM

Saisoneröffnung „Freilichtlabor Lauresham“, 26. März, 2017

11 Uhr Ausstellungseröffnung im BIZ zum Jahresthema „Eisen“
12 Uhr Vorstellung der alten Apfelsorte „Spitzrabau“ als Obstsorte des Jahres
durch den UNESCO Geopark Bergstraße Odenwald und die Streuobstwiesenretter
Ab 13 Uhr „Aufbruch“ – Krieg, Frühlingserwachen und Landwirtschaft im Freilichtlabor
• Umtrieb der Schafe und Ziegen von der Winterweide auf eine neue
Weidefläche mit Hütehund Roxy
• Praktische Vorführungen und Demonstrationen zum Ackerbau mit unseren Zugrindern
•Vorstellung alter Getreidesorten und verschiedener Methoden der
Getreideverarbeitung in der Scheune
• Schmiedemeister Frank Trommer an der Lauresham-Schmiede
Schmieden eines Schwertrohlings, Informationen zu Krieg und Kriegswaffen
im Frühen Mittelalter
16 Uhr Rinderfladen-Bingo

Ganztägig Museumspädagogische Mitmach-Aktionen zum Thema „Spielen wie im Mittelalter“, u. a. Bogenschießen und Spiele für die ganze Familie

Eintritt: 5 EUR / ermäßigt 3 EUR Infos: www.kloster-lorsch.de

Pressekontakt Welterbe Kloster Lorsch:
Gabi Dewald,
Kultur- und Tourismusamt, Magistrat der Stadt Lorsch,
Stiftstrasse 1, 64653 Lorsch,
Tel.: +49 (0) 62 51/59 67-501,
KULTour@lorsch.de, www.kloster-lorsch.de